Die alten Volksmeister vom Land Joniškis

     Joniškis    

Begabte Gottarbeiter gibt es auch im Land Joniškis. Vincas Uogela kommt aus dem Dorf Žiūriai. Er war ein ehrlicher, ruhiger Verkäufer in der Genossenschaft. Er hat Geige gespielt, im Chor in der Kirche gesungen, kleine Skulpturen geschnitzelt. Seine geschnitzelte Skulptur der Frau wurde in der Ausstellung zusammen mit den Bildern von M. K. Čiurlionis ausgestellt. Der Präsident Antanas Smetona hat ihm zum Preis ein Grundstück in Žiūriai gewidmet. Die kleinen Skulpturen von Vincas gibt es nicht nur in den Fonds des Museums in Šiauliai. Kleine Schnitzarbeiten des religiösen Sujets „Die Auferstehung“, „Der Gekreuzte“ werden im nationalen Museum Litauens geschützt.

Es ist gemeint, dass „Der Gekreuzte“ früher in der Grabkapelle in Ivoškiai war, jetzt wird er als Denkmal der Volkskunst der republikanischen Bedeutung im Kunstmuseum in Vilnius geschützt. Das ist ein Kunstwerk des Dorfes Niūrančiai vom Volksmeister Antanas Lengvianis (1850 – 1920).